Querschnittsthema: Wasserfußabdruck

Durch den Handel mit virtuellem Wasser sind lokale und regionale Wasserressourcen heute zunehmend global vernetzt. Die verschiedenen Projekte des Verbundvorhabens GRoW forschen daher nicht nur an lokalen und regionalen Lösungen, sondern untersuchen auch die Verknüpfungen und Auswirkungen des Konsums auf  die Wasserressourcen in anderen Regionen der Welt.  Ziel der zum „Wasserfußabdruck“ arbeitenden GRoW-Projekte ist es daher, methodische Herangehensweisen zur Bestimmung des Wasserfußabdrucks zu erarbeiten, um Brennpunkte ineffizienter Wassernutzung zu identifizieren und praktische Maßnahmen zur Verringerung des Wasserfußabdruckes umzusetzen. Das Ziel des Querschnittsthemas „Wasserfußabdruck“ ist es, die verschiedenen GRoW-Projekte, welche zu diesem Thema arbeiten, zu vernetzen und Synergiepotentiale zu nutzen. 

Verantwortlicher:      Dr. Markus Berger  (TU Berlin)

Unterstützer:               Dr. Falk Schmidt  (IASS Potsdam)

 

Termine:

1. Arbeitstreffen, 21. März 2018 (Protokoll, Präsentation Dr Berger)

2. Arbeitstreffen, 27. September 2018 (Protokoll, Präsentation Dr Berger, Präsentation Natalia Finogenova)

GRoW Statuskonferenz, 20. - 21 Februar 2019 (Präsentation und weitere Informationen hier)

3. Arbeitstreffen, 17. Mai 2019

Veranstaltung "Supporting SDG6 by advancing the water footprint tool" auf der Weltwasserwoche in Stockholm, 26. August 2019 (Programm)