Week on Water for Development – Eine virtuelle Konferenz der GIZ mit relevanten Themen aus dem Wassersektor von COVID-19 bis zum Klimawandel

19.08.2020

Als Teil von SIWI's WWWeek@home 2020 vernetzt die Week on Water for Development (WW4D) Stakeholder und schafft eine virtuelle Plattform für den Austausch über zentrale Wasserthemen. Vom 24. bis 28. August haben Teilnehmer die Möglichkeit, sich in Podiumsdiskussionen, Expertengesprächen und interaktiven Dialogen mit Fachleuten und Praktikern aus der Branche zu vernetzen, auszutauschen und zu diskutieren.

Die fünftägige Veranstaltungsreihe widmet sich insbesondere aktuellen Schlüsselthemen wie den Auswirkungen von COVID-19 und dem Klimawandel auf die Wasser- und Sanitärversorgung. Für die WW4D kooperiert die GIZ mit mehr als 60 Partnern und lädt mit spannenden Referent_innen dazu ein, neueste Erkenntnisse, Publikationen und Best Practices zu diskutieren.

Die Konferenz gliedert sich in fünf Thementage: Wasser und Klimawandel (Montag); Finanzierung und Governance (Dienstag); IWRM, Nexus und Biodiversität (Mittwoch); WASH und Utilities (Donnerstag); Integrität im Wassersektor und Gender (Freitag). Es werden Erfahrungen u.a. aus Indien, Jordanien, Uganda und Thailand präsentiert.

Weitere Informationen und das detaillierte Programm der WW4D finden Sie hier.

Interessierte können sich mit dem Veranstaltungscode Water4All in der GIZ Event App registrieren.