GRoW-Projekt go-Cam wird auf der dritten Ausgabe der IFAT Afrika vom 9. bis 11. Juli präsentiert

08/07/2019

Die IFAT Afrika ist eine Fachmesse für Umwelttechnologien, die einmal im Jahr in Johannesburg stattfindet. Am 9. Juli 2019 präsentiert Dr. Konstantin Scheihing, Projektleiter der OOWV Oldenburg-Ostfriesische Wasserbehörde, das GRoW-Projekt go-CAM sowie die Zusammenarbeit mit der Metropolregion Buffalo City auf der IFAT Afrika. Wichtige Beiträge zu dieser Präsentation leistete das  Leichtweiß-Institut für Wasserbau (LWI) der TU Braunschweig, das das go-Cam-Projekt koordiniert. Das go-Cam-Projekt konzentriert sich auf die besonderen Herausforderungen der nachhaltigen Nutzung von Wasserressourcen in Küstenregionen. Anhand einer multikriteriellen Entscheidungsanalyse sowie einer CAM-Dialogplattform werden regionale Lösungen angestrebt und umgesetzt.

Im Mittelpunkt der Präsentation steht die Frage, wie die südafrikanisch-deutsche Zusammenarbeit im Wassersektor finanziert und organisiert werden kann. Darüber hinaus wird die Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) erklärt und gezeigt, wie die Zusammenarbeit der Projektpartner einen Beitrag zur Erfüllung der Ziele der Nachhaltigen Entwicklung leistet.

Weitere Informationen finden Sie hier:

IFAT Africa

go-Cam