Wasser und Klimawandel im Fokus des World Water Development Report 2020

04/05/2020

Der diesjährige World Water Development Report der Vereinten Nationen steht ganz im Zeichen von Wasser und Klima. Er zielt darauf ab, den Wassersektor bei der Bewältigung von Klimawandelherausforderungen zu unterstützen, und den Klimasektor darüber zu informieren, welche Chancen sich aus einem verbesserten Wassermanagement für den Kampf gegen den Klimawandel ergeben.

Der Bericht identifiziert Wasser als den maßgeblichen Bereich, durch den Gesellschaften die Auswirkungen des Klimawandels zu spüren bekommen werden bzw. dies bereits tun. Weltweit verändert der Klimawandel den globalen Wasserkreislauf auf verschiedene Art und Weise, was sich auf die Verfügbarkeit, die Quantität, sowie die Qualität globaler Wasserressourcen auswirkt. Die Folge daraus ist, dass die Verwirklichung des Menschenrechts auf Wasser- und Sanitärversorgung für Milliarden von Menschen gefährdet ist. Darüber hinaus kommt es zu erhöhten Risiken im Bereich Energieproduktion, Ernährungssicherung, Gesundheit, Wirtschaftsentwicklung und Armutsreduktion, was wiederum die Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) gefährdet.

Der United Nations World Water Development Report 2020 greift diese Herausforderungen auf und identifiziert Möglichkeiten der Klimawandeladaption, -mitigation und verbesserten Resilienz, die durch Strategien im Wassermanagement umgesetzt und erreicht werden könnten. Der Bericht schlägt also ein Win-Win-Szenario vor, in dem einerseits der Wassersektor zu einer Klimawandelanpassung und -mitigation beiträgt, und gleichzeitig sowohl die weltweite Wasser- und Sanitärversorgung verbessert, als auch Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels minimiert werden könnten, bspw. durch die Minimierung von Katastrophenrisiken.

Weitere Informationen und den kompletten Bericht zum Download finden Sie hier.