10. Water Research Horizon Konferenz, 18.-19. Juni 2019 im Geozentrum Hannover, Deutschland

28/05/2019

Die Konferenz wird gemeinsam von der „Water Science Alliance“ und der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) organisiert. Der Fokus der Veranstaltung liegt in diesem Jahr auf Wasser- und Ernährungssicherheit.

Die „Water Research Horizon Conference“ (WRHC) ist eine Dialogplattform zu zentralen Herausforderungen in der Wasserforschung. Auf der 10. Konferenz kommen nationale und internationale Wissenschaftler, Vertreter aus der Praxis und politische Entscheidungsträger  zusammen, um in einen multilateralen und multidisziplinären Austausch zu treten. Zentrales Element der Veranstaltung ist die Rolle der Forschung mit Blick auf Herausforderungen der globalen Wasser- und Ernährungssicherheit. Dabei ist v.a. die Frage relevant, welche Art der Forschung notwendig ist, um informierte Entscheidungen über die aktuelle und künftige Wasserverteilung und -nutzung treffen zu können. Die Konferenzbeiträge folgen der Vision einer Welt ohne Hunger, in der Wasser in ausreichender Menge und Qualität verfügbar ist, um die verschiedenen Bedürfnisse der Weltbevölkerung zu erfüllen, ohne dass dabei Ökosysteme negativ beeinträchtigt werden.

Die sechs Sitzungen der Konferenz sind in zwei thematische Blöcke unterteilt: Der erste Block "Wasser für Ernährungssicherheit" beinhaltet die Unterthemen "Wasserquantität und -qualität in der Landwirtschaft ausgleichen", "Ökonomie von Nahrung und Wasser" und "Wasserbezogene Ökosysteme und Landwirtschaft". Der zweite Block, "Wasser für Alle sicherstellen", beschäftigt sich mit den Themen "Management von Wasserspeicherkapazitäten", "Marginales Wasser bestmöglich nutzen" und "Urbane Wassersicherheit". Workshops und Side Events ergänzen die Sitzungen und bieten Raum für vertiefende Diskussionen und Networking.Das Konferenzprogramm finden Sie hier